Wangerooge – Eindrücke Teil 1

Heute bin ich mal kurz etwas durch die Gegend gefahren und habe ein paar Eindrücke der grünen Insel in der Nordsee gesammelt.
Da es eine Autofreie Insel ist, kann man hier prima mit dem Fahrrad durch die Straßen fahren.

Ein Wahrzeichen der Insel ist der alte Leuchtturm, der 1856 gebaut wurde:
20121004-160404.jpg
Er ist allerdings nicht mehr in Betrieb, weil er mittlerweile relativ mittig auf der Insel steht und dort ein Leuchturm natürlich wenig Sinn macht. Früher stand er mal im Osten der Insel, aber durch den Wind und die Wellen wurde Sand im Westen abgespült und im Osten wieder angespült, sodass das Inseldorf nach Westen wandert. (Anmerkung meines Djs: nicht das Inseldorf wandert nach Westen, sondern die Insel wandert nach Osten. Meine Antwort: alles eine Frage des Bezugssystems) Mittlerweile sind die Befestigungen im Westen jedoch recht gut, sodass das „Wandern“ halbwegs eingeschränkt sein sollte.

Im Westen gibt es dafür jetzt den neuen Leuchtturm, der seit 1966 den Leuchtturmbetrieb übernommen hat.
20121004-163123.jpg
Rechts sieht man den neuen Leuchtturm, links den Westturm, an dem jetzt eine Jugendherberge ist. Beide befinden sich im Westteil der Insel, wo auch der Schiffsanleger ist.

Während des zweiten Weltkrieges wurde leider auch Wangerooge bombardiert und Ende August wurde sogar noch eine Bombensprengung durchgeführt, weil man eine alte Bombe am Strand gefunden hatte. Deshalb sollte man nur auf den Wegen bleiben und nicht querfeldein laufen. Das ist aber auch für die Natur gut, weil diese sich so frei entfalten kann und z.B. Vögel in ihrer Brutzeit nicht gestört werden.
Manche Krater sieht man auch noch, wenn sie sich mit Wasser füllen und ein schönes Bild abgeben.
20121004-164944.jpg
Fährt man die Straße des Westens entlang, hat man auch einen schönen Blick auf den Süden der Insel und das Meer und im Hintergrund kann man bei guter Sicht das niedersächsische Festland erkennen.
20121004-165502.jpg
Zum Schluß einen Blick auf den Bahnhof, der sogar zur Deutschen Bahn gehört. Allerdings ist die Spurweite der Inselbahn kleiner als die der anderen Strecken der deutschen Bahn, aber da es keine direkte Verbindung zwischen dem deutschen Festland und der Insel gibt, ist das nicht weiter schlimm 😉
20121004-165854.jpg

Advertisements
Kategorien: Reise | Schlagwörter: , , | Hinterlasse einen Kommentar

Beitragsnavigation

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: