Islam

In diesem Blogartikel möchte ich etwas über den Islam schreiben. Seit ich mich ein wenig damit beschäftigt habe, findet ich diese Religion interessant, vor allem, weil eine ähnliche historische Geschichte wie das Christentum besitzt.
Ich möchte allerdings dazu sagen, dass ich evangelisch bin und möglicherweise nicht alles komplett korrekt ist. Ich werde aber natürlich nach besten Wissen und Gewissen schreiben. Sollte ich etwas falsch darstellen, bitte ich Fachkundige mir Bescheid zu geben, am Besten mit Quellenangabe.

Erstmal die Grundlagen: Im Islam gibt es 5 Säulen:

  • Shahada: Das Glaubensbekenntnis. Moslems glauben nur an einen Gott und glauben außerdem, dass es schon viele Propheten gab, Mohammed jedoch der letzte Prophet war. Dies gibt auch das Glaubensbekenntnis wieder: „La ilaha illa Allah wa-Muhammad rasul Allah.“ Auf deutsch bedeutet dies in etwa: „Es gibt keinen anderen Gott außer Allah und Mohammed ist sein Prophet.“
  • Salat: Ritualgebete. Moslems müssen 5 mal täglich in Richtung Mekka beten, was am einfachsten in einer Moschee geht. In den arabischen Ländern, die ich kenne, befindet in den Städten immer eine Moschee in Laufweite, sodass man diese bequem erreichen kann.
  • Zakat: Abgabe an die Armen. In manchen größeren Moscheen gibt es sogar Abgabestellen für Kleidung und oft sieht man auch Spendenboxen. Jedem, dem es finanziell möglich ist, sollte diese Abgaben leisten
  • Saum: die Fastenzeit im Monat Ramadan. Während dieser Zeit darf zwischen Sonnenauf- und Sonnenuntergang keine Nahrung oder Getränke zu sich genommen werden (ausgenommen hiervon sind u.a. Kinder, Schwangere und Kranke). Das Fastenbrechen wird dann jeden Abend mit viel gutem Essen gefeiert.
  • Hadsch: die Pilgerreise nach Mekka, die einmal im Leben (sofern es finanziell möglich ist) gemacht werden sollte. Sie kann aber auch durch einen Stellvertreter durchgeführt werden

Mehr Informationen zu den 5 Säulen gibt es z.B. bei der ev. freikirchlichen Gemeinde Berlin

Neben den 5 Säulen gibt es noch die 6 Glaubensgrundsätze. Dabei glaubt ein Moslem an

  • Allah, den einzigen Gott
  • Engel
  • Allahs Bücher, die den Phopheten gesandt wurden: Thora, Psalmen, Evangeluim, Koran
  • die Gesandten Allahs
  • das jüngste Gericht, das für alle gilt
  • das Schicksal, das nur von Allah bestimmt ist

Im Islam gibt es die 5 großen Phropheten, von denen 4 auch den Christen bekannt sind:

  1. Adam, der erste Mensch
  2. Noah (Nuh), der die Arche baute
  3. Abraham (Ibrahim)
  4. Jesus (Isa)
  5. Mohammed (Muhammad), der letzte Prophet

Moslems haben die gleichen Geschichten, wie die Christen, wie z.B. Die Vertreibung von Adam und Eva (Hawwa) aus dem Paradies, Moses (Musa) im Körbchen auf dem Nil, Jacob (Yaqub) mit seinen 12 Söhnen u.s.w. Dies liegt daran, dass sie wie oben erwähnt die Thora (also die 5 Bücher Mose), die Psalmen und das Evangelium als Gottes Schriften anerkennen.

Natürlich gibt es noch viel mehr Dinge zu erwähnen, aber dies ist natürlich kein vollständiger Bericht, sondern nur die ganz wesentlichen Punkte, die ich mir bisher erarbeitet habe. Das ganze Thema ist wirklich interessant und ich kann jedem Interessierten empfehlen mal in eine Moschee zu gehen (natürlich nicht einfach so, aber zum Tag der offenen Tür, oder auf Einladung) und sich zu informieren.

Letztlich geht es doch nur um gegenseitige Akzeptanz und Respekt. Und dies erreicht man vor allem durch Aufklärung. Ich hoffe dafür habe ich hier einen kleinen Beitrag geleistet.

Advertisements
Kategorien: Kritisches | Schlagwörter: , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Beitragsnavigation

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: