Rezension: Edelstein Trilogie und Zeitenzauber 1

Vor kurzem habe ich die Edelstein Trilogie von Kerstin Gier (Rubinrot, Saphirblau, Smaragdgrün) und den ersten Teil der Zeitenzauber Trilogie von Eva Völler (Zeitenzauber – Die magische Gondel) gelesen. Bei beiden geht es um Zeitreisen und deshalb möchte ich sie euch hier kurz vorstellen und vergleichen.

Zuerst zur Edelsteintrilogie:
Inhalt (Rubinrot): Manchmal ist es ein echtes Kreuz, in einer Familie zu leben, die jede Menge Geheimnisse hat. Der Überzeugung ist zumindest die 16jährige Gwendolyn. Bis sie sich eines Tages aus heiterem Himmel im London um die letzte Jahrhundertwende wiederfindet. Und ihr klar wird, dass ausgerechnet sie das allergrößte Geheimnis ihrer Familie ist. Was ihr dagegen nicht klar ist: Das man sich zwischen den Zeiten möglichst nicht verlieben sollte. Denn das macht die Sache erst recht kompliziert!

Meine Meinung: Es liest sich gut und flüssig, Spannung ist vorhanden und auch der Humor kommt nicht zu kurz, allerdings kam mir jedes der Bücher etwas kurz vor. Als ich ein Buch fertig hatte, dachte ich immer ‚Oh, schon zu Ende?‘ (Ich habs als Ebook gelesen und habe nicht immer auf die Seitenzahl geachtet und war schon überrascht) Ich denke das liegt daran, dass es nur einen großen Spannungsbogen gibt, auf den hingearbeitet wird. Wenn dieses Ereignis dann vorbei ist, endet auch der jeweilige Teil. Das fand ich etwas schade. Ein paar weitere kleinere Spannungsbögen wären nicht schlecht gewesen. Allerdings tut dies dem Lesevergnügen keinen Abbruch, sodass ich die 3 Bände in kürzester Zeit verschlungen habe. Das Ende fand ich unerwartet. Es ist zwar das erwartete Happy End, aber die Lösung des Geheimnis um Gwendolyn hat mich doch überrascht. Ok, wenn es Zeitreisen, Geister und Dämonen gibt, sollte man sich nicht wundern, wenn noch mehr übernatürliche Dinge auftreten. Aber Hauptsache ist doch, dass sie glücklich zusammen leben 🙂
Aber trotz der genannten „Negativpunkte“ (auch wenn man sie nicht wirklich so bezeichnen kann) klare Leseempfehlung, wenn wann Fantasy nicht ganz abgeneigt ist.

Zum zum ersten Teil der Zeitenzauber Trilogie:
Inhalt: Die 17-jährige Anna verbringt ihre Sommerferien in Venedig. Bei einem Stadtbummel erweckt eine rote Gondel ihre Aufmerksamkeit. Seltsam. Sind in Venedig nicht alle Gondeln schwarz? Als Anna kurz darauf mit ihren Eltern eine historische
Bootsparade besucht, wird sie im Gedränge ins Wasser gestoßen – und von einem unglaublich gut aussehenden jungen Mann in die rote Gondel gezogen. Bevor sie wieder auf den Bootssteg klettern kann, beginnt die Luft plötzlich zu flimmern und
die Welt verschwimmt vor Annas Augen …

Meine Meinung: Anna landet auf mysteriöse Weise in Venedig im Jahre 1499 und muss sich dort zurecht finden. Nach und nach lüftet sie mehr Geheimnisse und lernt den Zeitreisenden Sebastiano und seine Begleiter kennen. Sie findet Freunde und Feinde und es gibt durchweg Spannung und immer wieder kleiner Herausforderungen für Anna. Natürlich gibt es am Ende auch hier ein Happy End, was mich besonders für Clarissa gefreut hat 😉
Es gibt viel Handlung, wodurch es nie langweilig wird. Ich werde auf jeden Fall den zweiten Teil „Zeitenzauber – Die goldene Brücke“ lesen, allerdings brauch ich jetzt erstmal eine Fantasy Pause und werde mich an den Endzeitthriller „Silo“ wagen.
Jedenfalls auch bei Zeitenzauber eine klare Leseempfehlung.

Jede der Reihen hat ihren besonderen Charme, der durch intergalaktische Translatoren (Zeitenzauber) oder mangelnde Französischkenntnisse (Rubinrot) geprägt ist. Natürlich kommt auch die Liebe nicht zu kurz, wobei es in der Edelstein Trilogie mehr hin und her (er liebt mich, er liebt mich nicht) gibt als in Zeitenzauber. Dies kann aber auch daran liegen, dass ich bisher erst den ersten Teil gelesen habe. Ich werde die Reihe auf jeden Fall weiter verfolgen, auch wenn der dritte wahrscheinlich erst nächstes Jahr erscheinen wird.

Advertisements
Kategorien: Buch/Film | Schlagwörter: , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Beitragsnavigation

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: