Sport

Sport und meine Motivation

Ich schaffe es einfach nicht, meine sportlichen Ziele durchzusetzten. Ich hatte ja von Squats und Push-up Challenge berichtet, aber auch da war nach 8 Tagen Schluss. Ich möchte mich ja wirklich bewegen und habe auch entsprechndes Equipment hier (Funktionskleidung, Sportschuhe, Stepper, Sportmatten), aber ich schaffe es nicht, es länger als ein paar Tage am Stück durchzuziehen. Meistens liegt das daran, dass ich einfach nicht mehr daran denke Sport zu machen. Wenn ich mir vornehme täglich 10 Minuten auf dem Stepper zu verbringen, denke ich da eine Woche noch dran, dann vergesse ich es, weil ich z.B. einen stressigen Tag hatte, und dann ist es eh vorbei.

Als ich ein halbes Jahr Zumba gemacht habe, war das super. Einmal die Woche zu einem festen Termin hat geholfen, aber dann bin ich umgezogen und konnte nicht weiter machen.

Habt ihr irgendwelche Tipps, die euch geholfen haben? Ich habe leider keinen, mit dem ich mich zum Sport verabreden kann und für einen Zumba ähnlichen Kurs muss ich warten, bis die neuen Termine ausgeschrieben sind. Ansonsten würde ich gerne joggen (ich bin seit 3 Jahren beim Womens Run dabei, und würd gern 5 km in unter 30 Minuten schaffen, bisher war ich untrainiert bei 40 min), aber auch dazu kann ich mich nicht motivieren 😦

Advertisements
Kategorien: Sport | Schlagwörter: , | 3 Kommentare

30 Day Squat und PushUp Challenge

Heute haben ich die 30 Squat Challenge gestartet. Dabei macht mal 30 Tage lang Squats und steigert sich nach und nach. Mehr Infos dazu gibt hier: 30 Day Squat Challenge

Für diese Challenge hab ich eine Whatsapp Gruppe und wir motivieren uns gegenseitig. Ich hoffe wir halten alle durch.

Und wenn ich schon was für Beine/Po mache, hab ich mir gedacht, ich mach auch gleich die 30 Day Easy PushUp Challenge mit. Eigentlich ist das ja wirklich nicht schwer, wenn man sich 5 – 10 Minuten am Tag Zeit nimmt (und das noch nicht mal an allen Tagen, dazwischen hat man ja auch Pause)

Ich halte euch auf dem Laufenden, ob wir/ich das durchziehe(n) und ob es was bewirkt hat 🙂

Tag 1, 12.10: 50 Squats, 3 Push-ups

Kategorien: Sport | Schlagwörter: , | Hinterlasse einen Kommentar

Wii Zumba Fitness

Edit: Ich hab grad gemerkt, dass heute mein erster Bloggeburtstag ist 🙂 Ich denk mir da die nächsten Tage noch was schönes aus!!!

Heute bekam ich das Wii Zumba Fitness Spiel, das ich gestern in einer Facebook Gruppe gekauft hatte. Ich hatte mich sehr gefreut als ich es entdeckt hatte, denn ich hatte schon früher überlegt es zu kaufen, es aber noch nie getan. Gestern habe ich dann gesehen, angefragt, zugesagt und heute abgeholt.
Die erste sportliche Herausforderung war dann erstmal dahin zu fahren (mit dem Fahrrad), um das Spiel samt Gürtel abzuholen. Die Entfernung war 4,5 km und ich war schon glücklich, als ich 9 km und etwa 50 Minuten später wieder zu Hause war 😉

Auf die Anstrengung musste ich mich erstmal ausruhen, aber dann konnte ich doch nicht anders und musste mein neu erworbenes Spiel gleich mal ausprobieren. Optisch sah es auf jeden Fall schon mal gut aus:
20130915-173727.jpg
Ich habe dann mich als Spieler angemeldet und das 20 Minuten Anfänger Workout 1 gestartet. Das war ganz schön anstrengend, hat aber auch wie üblich Spaß gemacht. Auf dem ersten Blick scheint es für mich eine gute Alternative zu meinen bisherigen Zumba Stunden zu sein, die ich ja wegen meines Umzugs nicht mehr fortsetzen kann.
Ein bisschen Zumba Erfahrung schadet allerdings nicht, weil man dann direkt einsteigen kann. Es gibt zwar auch die Step by Step Anleitungen, aber es macht doch mehr Spaß, wenn man direkt die Lieder tanzen kann.

Mein Fazit: Auf jeden Fall eine super Anschaffung, jetzt muss ich nur noch durchhalten. Man verausgabt sich sportlich und hat danach ein gutes Gefühl. Einen Trainingsplan habe ich auch schon erstellt 🙂

Kategorien: Sport | Schlagwörter: , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

30 Day Shred – Tag 2

Gestern habe ich mit dem 30 Day Shred Programm von Jillian Michaels angefangen. Die Videos gibt es bei Youtube, man muss sich also nicht die DVD kaufen. Ich habe schon vor einiger Zeit davon gehört, aber gestern konnte ich mich endlich aufraffen und habe die Level 1 Übungen gemacht.

Die Übung dauert ca 30 Minuten und ging bei mir ganz schön in die Arme. Man braucht nicht viel, nur eine Sportmatte und leichte Hanteln (meine wiegen 1kg). Alternativ kann man aber auch Wasserflaschen nehmen. Nach 10 Tagen Level 1 soll man auf Level 2 erhöhen und nach weiteren 10 Tagen auf Level 3. Ich weiß aber nicht, ob ich das durchhalte. Level 1 ist für mich machbar, aber doch recht hart. Man kann natürlich auch länger Level 1 machen, dann dauert es wohl einfach ein bisschen länger.

Ich habe mich heute früh erstmal vermessen und werde berichten, wenn es große oder kleine Veränderungen bei Gewicht, Fettanteil, Muskelanteil, Oberarmumfang, Oberschenkelumfang, Taille oder Hüfte gibt. Diese Werte habe ich und werde sie an Tag 10 nochmal messen. Mal schauen, ob sich bis dahin schon was verändert hat 🙂

Mir geht es dabei nicht ums abnehmen sondern darum Muskeln und Kondition aufzubauen. Die Übungen in Level 1 sind in 3 Runden mit jeweils Übungen für Arm- und Beinmuskeln, Bauchmuskeln und Kondition aufgeteilt. Ich finde sie ziemlich schweißtreibend und mach manchmal ein paar Sekunden früher Schluss, weil ich nicht so lange durchhalte, besonders die Liegestütze sind meine Problemdisziplin.

Ich hoffe, dass ich die 30 Tage durchhalte (und wenn es nur auf Level 1 ist) und dann mal schauen, wie es war. Ich werde auf jeden Fall weiterhin berichten.

Kategorien: Sport | Schlagwörter: , , , , , | 3 Kommentare

Womens Run Frankfurt

Am 6.7 war der Womens Run, eine große Laufserie für Frauen, in Frankfurt und ich war schon das zweite mal mit dabei 🙂
Letztes Jahr waren wir alle Laufwunder, dieses Jahr Powerfrauen:
20130707-195628.jpg
Es sah wirklich gut aus, als wir alle mit dem Tshirt losgelaufen sind. Powerfrauen überall!

Der Womens Run in Frankfurt fand um die Commerzbank Arena herum statt und es gab viele Partner, die auch Proben und Geschenke verteilt haben, wie z.B. Škoda, Birkenstock oder Kneipp.

Ich war mit meiner Mama und Oma dort und wir hatten viel Spaß.
Zuerst haben wir unsere Startnummern und Tshirts abgeholt und ich hatte auch noch einen Zeitmessungschip für 3€ geliehen.
20130707-203346.jpg
Mit unseren Powerfrauen Tshirts haben bei Škoda mit Eddi, dem Teddi, und bei alpro Soja ein kostenloses Foto gemacht. Solche Foto Aktionen finde ich super, denn die Firmen können so ihre Werbung machen und die Telnehmer gleichzeitig ein kostenloses Foto machen (natürlich auch in der entsprechenden Anzahl der Personen, sodass jeder eins hat)

Danach sind wir ein bisschen über das Gelände gelaufen und haben bei allerlei Ständen halt gemacht. Bei Perwoll gab es Funktions-Waschmittel und ein paar Extras zum Angebots Preis und da ich das Waschmittel von letztes Jahr noch benutze und es auch gut für meine Sportsachen finde, habe ich da auch zugeschlagen 🙂
20130707-203932.jpg
Natürlich gab es auch einen Womensrun Shop, wo man neben den vorjahres Tshirts auch andere Sportsachen mit dem Powerfrauen Logo kaufen konnte. Meine Mama hat sich noch schnell ein paar Sportsocken gekauft, dann konnte es losgehen.

Der 5km Lauf ging um 16 Uhr los und vorher gabs noch ein Zumba-artiges Warm Up. Mir war danach schon ziemlich warm, aber wir haben uns dann trotzdem in die Startaufstellung gewagt, ins hintere Läuferfeld. Hinter uns waren noch ein paar Läufer und die Walker.
Um 16 gab Bärbel Schäfer dann den Startschuss und es dauerte einen kurzen Moment bis ich den Start passiert hatte. Dann musste ich natürlich unter den ganzen Applaus und Motivationsrufen der Zuschauer joggen, bis es in einsamere, d.h. ohne Zuschauer, Läuferinnen waren wir ja genug, Wege ging. Ich joggte solange ich konnte und war ziemlich stolz auf mich, dass ich ohne Training den ersten Kilometer durchjoggen konnte 🙂
Danach folgte ein stetiger Wechsel von joggen zu walken und umgekehrt. Kurz nach dem zweiten Kilometer gab es die Versorgungsstände mit ausreichend Wasser. Ich habe etwa 6 Becher geleert, dann gings weiter.
Es war nich leicht, aber ich habe versucht ein gutes Tempo zu halten. Nach Km 4 kamen dann wieder erste Zuschauer, was natürlich auch motivierte. Die letzten 400 Meter bis zum Ziel habe ich dann auch noch unter der Motivation des Moderators und toller Musik geschafft und lief nach 40 Minuten und 34 Sekunden, knapp eine Minute vor meiner Mama und Oma, ins Ziel.

Ich war sehr stolz auf mich und es hat auch wirklich Spaß gemacht. Auch wenn ich nicht zu den schnellsten gehöre, werde ich definitiv nächstes Jahr wieder mit machen 🙂

Nach dem Zieleinlauf gings noch in den Finisher Bereich, wo es Obst, Wasser, Soja Drinks und Alkoholfreies Bier gab.
Zum Schluss haben wir noch unsere Finisher Tasche abgeholt, wo noch allerlei kleine Dinge drin waren 🙂
20130707-210208.jpg
Später gab es dann noch den 8km Lauf, aber das wäre mir definitiv zu viel gewesen 😉

Fazit: Der Womens Run mach Spaß und ist etwas für jede Alters- und Fitnessklasse (ob Profi oder Sofafitness Macher), nur 5km sollte man joggend und/oder walkend schaffen sollen. Mit den ganzen anderen Frauen macht es sehr viel Spaß und dabei sein ist alles.

Die Womes Run Serie findet in verschiedenen Städten in Deutschland statt und mehr Informationen zu Termine, Orten und FAQ gibts unter womensrun.runnersworld.de
Vielleicht findet er ja euch bei euch in der Näher statt und ihr habt Lust bekommen nächstes Jahr mit dabei zu sein 🙂

Kategorien: Sport | Schlagwörter: , , , , , | Ein Kommentar

HIIT Workouts

Seit kurzem beschäftige ich mich mit den sogenannten HIIT Workouts. Das HIIT steht für High Intensity Intervall Training. Dabei wird in kurzer Zeit der gesamte Körper trainiert und man fühlt sich einfach besser danach 🙂

Auf diese Workouts bin ich über den tollen Blog EatTrainLove gestoßen. Dort werden viele Infos zu den Basics, Workout und Equipment angeboten, also vorbei schauen lohnt sich auf jeden Fall.

Ich mache diese Workouts ca 2 Mal pro Woche. An Materialien benötige ich nur eine Sportmatte, Sortkleidung, evtl. Hanteln zur Verstärkung mancher Übungen und einen Intervall Timer. Den Intervall Timer gibt es als App für alle Handys. Im Zweifel tuts aber auch eine Uhr, das ist nur etwas umständlicher.
Ich mache meine Übungen im 50/10 Rhythmus. Das heißt, dass ich immer 50s lang die Übung, dann 10s Pause mache. Bisher hatte ich immer 4 verschiedene Übungen, die ich dann 3 Mal wiederholt habe. Insgesamt sind das dann also 12 Minuten. Das klingt wenig, ist aber wirklich effektiv.
Vorher sollte man sich noch etwas aufwärmen und danach ein paar Dehnübungen machen, damit das Workout auch optimal fruchtet.
Ich habe mir verhältnismäßig einfache Übungen rausgesucht wie z.B. Squats (Kniebeugen), Liegestütze (Push-ups) oder Sit-ups. Viel Inspiration für Übungen findet man bei zahlreichen Videos auf den gängigen Portalen. Einfach nach „HIIT Workout“ suchen, dann hat man viel Auswahl. Es gibt auch Echtzeitvideos, für die man gar keinen Intervall Timer benötigt.
Allerdings sollte man sich gerade am Anfang nicht zu viel zumuten und lieber langsam anfangen 🙂

Alles in allem ist HIIT eine gute Sache und man kann mit wenig Zeit viel bezwecken. Probiert es unbedingt mal aus!

Kategorien: Sport | Schlagwörter: , , | Ein Kommentar

fitnessraum.de – mein Fazit

Ich bin seit einiger Zeit bei dem online Fitnessstudio fitnessraum.de angemeldet. Dort mache ich mehr oder weniger regelmäßig meine Fitnesskurse und es macht mir Spaß. Ich fühle mich schon fiter und die ein oder anderen Muskeln haben sich auch schon gebildet 🙂

Sobald man einen Kurs absolviert hat, werden die verbrannten Kalorien angezeigt und der Kurs wird im Trainingstagebuch festgehalten. Außerdem hat man die Möglichkeit Übungen als Favoriten zu kennzeichnen und findet sie so schneller.
Hier ist mein Trainingstagebuch für die ersten 3 Wochen (Quelle: mein Mitgliederbereich bei fitnessraum.de)
20130303-205140.jpg
Positives:

  • die Kurse laufen auf allen Geräten auch auf Tablet PCs z.B. iPad
  • die Kurse können nach Sportart(Fatburner, Bodyshaping, Yoga…) oder nach benutzter Körperpartie angezeigt werden und sind anschließend nach Zeit sortiert
  • es macht Spaß
  • Das einzige negative für mich ist, dass es keine bestimmte Folge von Kursen für ein bestimmtes Ziel gibt, z.B um ein paar Kilo anzunehmen, macht man in der ersten Woche Kurs 1,2 und 3 und in der 2. Woche Kurs 4,5 und 6 mit steigendem Anspruch. Man kann sich die Kurse natürlich selbst zusammen suchen, aber ich fände eine gewisse Hilfestellung schön.

    Ich habe mich für fitnessraum.de entschieden, weil es auf dem iPad läuft und das einfach am praktischsten ist, statt für einen 30 Minuten Kurs extra den PC anzumachen.

    Der Preis ist ähnlich wie bei anderen online Fitnessstudios und auch beim Kontakt bekam ich nach 1-2 Tagen eine Antwort.
    Ich finde es eine gute und vor Allem preisgünstigere Variante als einrichtiges Fitnessstudio. Man muss sich eben nur selbst aufraffen 🙂

    Kategorien: Sport | Schlagwörter: , , | Hinterlasse einen Kommentar

    #fifeb Februar Fitness Challenge – Woche 4

    Auch wenn dieser Post etwas verspätet kommt, sind hier meine Sportlichen Aktivitäten der letzten Fifeb Woche:

    Freitag, 22.2.13: keinen Kurs gemacht, dafür beim Umzug geholfen Teil 1 (ein paar Säcke hoch und runter getragen)

    Samstag, 23.2.13: auch keinen Kurs gemacht und beim Umzuge geholfen Teil 2 (Küche auseinander genommen, runter getragen, wieder aufgebaut, Armmuskeln zur Schau gestellt 🙂

    Sonntag, 24.2.13: auch nicht so viel gemacht, 10 Minuten Armtraining, 30 Minuten Beintrainer, 5 Minuten Bauchmuskeltraining

    Montag,25.2.13: nichts 😦

    Dienstag, 26.2.13: 60 Minuten lang Anti Cellulite Training. Ganz schön anstrengend

    Mittwoch, 27.2.13: ein bisschen Arm und Oberschenkeltraining

    Donnerstag, 28.2.13: nichts 😦

    Ich bin sehr zufrieden mit der fifeb und werde auf jeden Fall weiter machen, besonders, weil ich jetzt auch so eine Tolle exercise Matte habe 😉

    Kategorien: Sport | Schlagwörter: , | Hinterlasse einen Kommentar

    #fifeb Februar Fitness Challenge Woche 3

    Fifeb Woche 3 und hier sind meine Aktivitäten:

    Freitag, 15.2.13: 30 Minuten Bauch/Beine/Po. Nach dem Training fühlt man sich immer so gut 🙂

    Samstag, 16.2.13: Bauchtraining Level 1, aber wenn das Level 1 war, will ich lieber nicht Level 2 machen :/

    Sonntag, 17.2.13: Bikini Quikie, 20 Minuten für Bach, Beine, Po, außerdem 10 Minuten Beintraining

    Montag, 18.2.13: 30 Minuten Fatburning Workout

    Dienstag, 19.2.13: Nachdem ich Montag Abend ziemlich fertig war, hab ich nichts gemacht und mal einen Tag entspannt

    Mittwoch, 20.2.13: morgens 30 Minuten BBP Cardio Workout, Abends 1 h Zumba

    Donnerstag, 21.2.13: eine Stunde „Sofa Fitness“, 8 Minuten Armtraining

    Ich finde die fifeb ist ein tolle Challenge und ich werde definitiv auch im März weiter machen. Die fifeb gab mir einen guten Ansporn und ich denke, dass ich auch die letzte fifeb Woche gut überstehen werde.

    Kategorien: Sport | Schlagwörter: , , | Hinterlasse einen Kommentar

    #fifeb Februar Fitness Challenge Woche 2

    Die zweite Woche ist vorbei und bisher halte ich gut durch. Hier ist mein Programm in den letzten Tagen (diese Woche ist einen Tag Kürzer, weil der Freitag (8.2) schon in letzte Wochenübersicht mit reingerutscht ist)

    Samstag, 9.2.13: 45 Minuten Bodyforming Kurs

    Sonntag, 10.2.13: leider nichts gemacht 😦

    Montag, 11.2.13: mich für 3 Monate in einem online Fitnessstudio angemeldet und 2 kurze Kurse gemacht

    Dienstag, 12.2.13: den „Weg mit Cellulite Komplettkurs“ gemacht, 60 Minuten lang

    Mittwoch, 13.2.13: 30 Minuten lang Step Aerobic gemacht. Das ist anstrengender als es aussieht, weil man die ganzen 30 Minuten in Bewegung ist

    Donnerstag, 14.2.13: heute kein Kurs, dafür 5 Minuten Beinübungen und 10 Minuten Armtraining

    Bisher bin ich gut dabei und ich hoffe, dass ich März immer noch so motiviert bin. Außerdem bilde ich mir ein, dass man schon erste Erfolge sieht 🙂

    Kategorien: Sport | Schlagwörter: , , | Hinterlasse einen Kommentar

    Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.