Beiträge mit dem Schlagwort: Sonntagsrückblicker

Sonntagsrückblicker

Heute gibt es mal wieder einen Sonntagsrückblicker. Der Lückentext wird dabei von Martin von der blogbar bereitgestellt und gibt es hier. Die fett geschrieben Teile sind dabei von mir, der Rest ist die Vorlage:

Meine Zusage für eine Vorstellungsgespräch als Hiwi an der Uni war das Highlight der letzten Woche. Außerdem war mein Treffen mit Ellen am Donnerstag und heute wirklich sehr schön. Andererseits war die Tatsache, dass ich mich die letzten Tage nicht so gut gefühlt habe alles andere als positiv. Auch musste ich mich über meinen Dj sehr ärgern. Und meine Lernmoral hat mich sehr nachdenklich gestimmt. Aber wenigstens konnte ich mich über den Saunabeusch heute und meinen selbst gemachten Pi Kuchen wirklich freuen. Ein bisschen was lernen konnte ich von meinen Aufgaben erledigen.

Mit meinem Buch „Dark Canopy“ wurde es sehr spannend und fesselnd beim Lesen. Mit ein paar videos auf Youtube und meinem Radio wurde es sehr musikalisch. Der Fernseher lief immer dann, wenn ich lernen wollte, also viel zu oft. Fliplife und facebook konnte man auf meinem Browser sehen. Auch ging es kreativ zu und zwar gar nicht.

An Brownies und den Pi Kuchen erinnere ich mich noch denn es war sehr lecker. Beim Einkauf landete das übliche in meinem Wagen. Das Wetter vor der Tür war nass/kalt. Dann gab es noch die Papstwahl in den Nachrichten als Thema. Und für die Gemütlichkeit habe ich mich mit meiner Decke auf die Couch an die Heizung gekuschelt.

Auf meinem Blog konntet ihr diese Woche meinen CeBIT Besuch entdecken, wobei der Artikel über den Pi Kuchen mein Lieblingsbeitrag war.

Und so war meine Woche eher langweilig, weil ich hauptsächlich allein zu hause war und einfach nicht viel passiert ist.

Kategorien: my life | Schlagwörter: , | Hinterlasse einen Kommentar

Sonntagsrückblicher Sperzial: Jahresrückblicker

Bei Martin gibts heute einen ganz besonderen Sonntagsrückblicker, nämlich gleich einen ganzen Jahresrückblick. Ich hatte zwar hier schon einen Jahresrückblick nach Monaten gegliedert geschrieben, aber so einen ganzheitlichen zum Abschluss finde ich nicht schlecht. Daher kommt hier mein ausgefüllter Jahresrückblicker. Die fett geschriebenen Teile sind von mit.

Morgen ist das Jahr schon wieder vorbei und mein absolutes Highlight war, dass ich von zu hause aus und mit meinem Dj nach 8 Monaten zusammen gezogen bin. Desweiteren erinnere ich mich an den Tag im Februar als ich erfahren hatte, dass ich an meiner neuen Uni zugelassen bin und an mein ersten Treffen mit Ellen im Januar als besonders schöne Dinge. Gefreut habe ich mich viel, aber vor allem über den tollen Urlaub mit meiner Mama im März und den ersten gemeinsamen Urlaub mit meinem Dj. Aber wer sich freut, der ärgert sich auch und das kam besonders bei meinem nicht vorhandenen Zeitmanagement zur Geltung. Negativ in diesem Jahr war vor allem dass ich soweit von meiner Familie wohne. Außerdem hat mich einiges sehr zum Nachdenken gebracht. Wenn ich so an das denke, was ich mir für das Jahr vorgenommen habe , dann habe ich jedenfalls schonmal meinen ersten Abschluss geschafft.
Mein Buch-Highlight war definitiv „Böser Wolf“ von Nele Neuhaus. Musikalisch stand in diesem Jahr mein erster Besuch auf dem Reggaejam an, wo ich viel gesehen habe (obwohl das eigentlich nocht so meine Musik ist). Das beste im TV ist nach wie vor „How I met your mother“ und „Navy CIS“. Im Internet kamen besonders Blogs und meine Uni Website auf den Bildschirm. Mein Lieblingsblog des Jahres war http://www.selbstbewusstleben.com/. Und bestes Kreativ-Werk war auf jeden Fall mein selbst mit Stoff eingebundenes Notizbuch.
Kulinarische Highlights waren dieses Jahr gefüllte Paprika und das Grillen im Garten. Beim Wetter war der Juli und August der schönste Monat, weil es sonnig und warm war.
Das Jahr zusammenfassend in 3 Worten: Umzug, Bachelorabschluss und neue Uni.
Oder als Satz es gab viele Umstellungen und gerade daher ist alt bewährtes umso wichtiger.

Kategorien: my life | Schlagwörter: , | Ein Kommentar

Sonntagsrückblicker

Heute gibt es mal wieder einen Sonntagsrückblicker. Der Lückentext stammt von Martin.

Da ist schon wieder Sonntag und letzte Woche war mein Kinogang in den Hobbit richtig klasse. Auch über das Schmücken des Tannenbaums konnte ich mich wirklich freuen. Jedoch war die Tatsache, dass mein Dj die ganze Woche krank war wirklich nicht schön. Dann war noch die blöde Seminararbeit, die ich immer noch nicht fertig habe, und das war wirklich ärgerlich. Aber immerhin konnte ich mich über leckeres Essen bei einem Geburtstag so richtig freuen. Jedoch hat mich mein Zeitmanagement sehr zum Nachdenken angeregt. Von meinen Aufgaben konnte ich das Geschenke einpacken und bestellen erledigen.
Mein Buch Vollidiot von Tommy Jaud war wirklich lustig. Bei Weihnachtsliedern und Skyfall von Adele habe ich die Musik lauter gedreht. Die Tore der Welt kam im Fernsehen. Amazon und diverse Blogs habe ich im Internet angeklickt. Und meiner Kreatitivität konnte ich beim Baumschmücken und Geschenke einpacken freien Lauf lassen.
Besonders lecker ging es mit unserm Dönermann zu. Bei dem Buch „Die Säulen der Erde“ konnte ich nicht wiederstehen und wurde gekauft. Das Wetter war eisig. An den Amoklauf an einer US Grundschule kann ich mich aus den Nachrichten noch erinnern. Und mit dem heutigen faulen Sonntagsnachmittagkam auch die Gemütlichkeit zu Hause nicht zu kurz.
Kalt und stressig – so lässt sich die Woche zusammenfassen.

Kategorien: my life | Schlagwörter: | Hinterlasse einen Kommentar

Sonntagsrückblicker

Da ich die Woche zum ersten Mal mit dem Montagsstarter begonnen habe, gibt es heute auch den Sonntagsrückblicker von der blogbar. Mein Text ist wieder fett.

Die Woche ist vorbei und besonders gerne erinnere ich mich an vieles wie z.B. den Flug auf die Insel, die Fahrt über den Deich und das Spazieren am Strand. Allerdings war das Wetter teilweise nicht wirklich schön. Ärgerlich war vor allem , dass die Supermarktpreise hier 50 bis 100% teurer sind als auf dem Festland. Freuen konnte ich mich über das leckere Essen, dass mir mein Dj jeden Tag zubereitet hat. Aber nichts, was mir gerade einfällt hat mich sehr nachdenklich gestimmt. Aufgabentechnisch habe ich zumindest etwas an Sport gemacht und für die Uni habe ich zumindest über meinen Stundenplan nachgedacht.
Beim Lesen am Strand sollte man sein Lesezeichen immer schön festhalten, sonst fliegt es, wie bei mir, davon. Mit meinem mp3 player, der seit Urlaubsbeginn ausgeschaltet ist, ging es sehr musikalisch zu. Dann lief noch Wetten, dass im TV. Im Internet war ich täglich, weil ich bloggen wollte und sehen möchte, was es neues gibt. Und ich war kreativ , weil ich viele Fotos gemacht habe, die teilweise auf meinem Blog gelandet sind.
Lecker ging es mit der Pizza vom Italiener um die Ecke zu. Beim Einkauf kam ich an Rittersport Schokolade nicht vorbei. Zum Wetter kann ich Regen, Sonne, Regen, nochmal Regen, Sturmböen, Sonne, Regen, Wolken, Wind, Sonne, Regen und Wolken sagen. Dass Dirk Bach gestorben ist, weiß ich noch aus den Nachrichten. Mit meinem Dj und einer Tasse Pfefferminztee habe ich es mir gemütlich gemacht.
Insgesamt war die Woche spannend.
Achja und was ich noch sagen wollte: Mit zwei Fleecejacken, einer Windjacke und einer Wintermütze lässt es sich auch bei Windstärke 7 am Strand sitzen und lesen.

Kategorien: my life | Schlagwörter: | Hinterlasse einen Kommentar

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.